Contramestre Rogerinho

14463148_10209034121183651_429912853610136314_n

Brasilien

Contramestre Rogerinho wurde in Goiânia im Zentrum Brasiliens geboren und fing dort bereits im Kindesalter an Capoeira zu trainieren. Schnell entwickelte er eine Leidenschaft für die braslianische Kampfkunst und Musik, die ihn nie wieder losließ. Sein Herz schlug schon immer fürs Musizieren und er begann als Sänger, Gitarrist und Percussionist in mehreren Bands zu spielen.

 

Berlin

Vor 15 jahren entschloss er sich nach Europa zu kommen und als Musiker durch verschiedene Länder zu reisen und dann nach Brasilien zurückzukehren. Doch Berlin ließ ihn nicht mehr gehen. Hier gründete er nicht nur seine Band Kalamtraka, sondern erfüllte sich auch den großen Wunsch eine eigene Capoeria Gruppe aufzubauen. Seit mittlerweile über 10 Jahren lehrt er seinen Schüler*innen die Kampfkunst und Philosophie der Capoeira in den täglichen Trainings, organisiert Workshops und unterstützt die weltweite Vernetzung der Gruppe Capoeria Nagô.

 

Batizado e Troca de Cordas

Einmal jährlich organisiert er zusammen mit seinen Schüler*innen ein 3 – 4 tägiges Event (meistens an Pfingsten), bei dem die Schüler*innen ihre neue Gürtel bekommen können. Hier kommen nicht nur die Mitglieder von Capoeira Nagô Berlin zusammen, sondern auch viele internationale Professor*innen und Schüler*innen um ein verlängertes Wochenende verschiedene Workshops, Rodas und Musiktrainings zu besuchen und die Abende gemeinsam ausklingen zu lassen. Als großes Highlight der letzten Events, hatten alle Teilnehmer*innen die Gelegenheit beim Karneval der Kulturen mitzulaufen, um dort ihre Capoeiraskills zu zeigen.